Beerdigung

In der schmerzlichen Situation des Abschiedes stehen gerne an ihrer Seite: Als Seelsorgerinnen und Seelsorger haben wir ein offenes Ohr für Ihre Trauer, ihre Klage und Wut, ihr Fragen und Zweifeln. Mit dem christlichen Ritual der Bestattung gestalten wir den Abschied: Die Trauer hat darin ihren Platz ebenso wie die Hoffnung auf das ewige Leben, das uns verheißen ist. In der Regel werden Sie im Trauerfall den Kontakt mit einem Bestattungsunternehmen suchen, das für Sie die Koordination zum Beispiel Bestattungstermines übernimmt. Ihr Terminwunsch muss dabei in Einklang gebracht werden mit den Terminen des Pfarrers oder der Pfarrerin und des Friedhofsamtes. Wir versuchen in der Regel, die gewünschten Termine möglich zu machen. Leider kann es vorkommen, dass wir selbst mit Vertretungskräften Terminwünschen nicht entsprechen können. In jedem Fall werden wir uns mit Ihnen als Angehörige vor dem Bestattungstermin zusammensetzen. Das Leben des Verstorbenen , die Umstände seines Todes, ihre Situation und Gefühle als Angehörige sind ebenso Themen des Gespräches wie die Gestaltung der Trauerfeier, mögliche Texte, Lieder und Musik. Die Trauerfeier dann kann auch in einer unserer Kirchen stattfinden. Bei Urnenbeisetzungen liegen zwischen Trauerfeier und Urnenbeisetzung oft einige Tage. Gerne begleiten wir Sie dann auch am Tag der Beisetzung der Urne. Auch nach der Beerdigung begleiten wir als Seelsorgerinnen und Seelsorger ihren Trauerweg. Am Ewigkeitssonntag gedenken wir aller Verstorbener des Jahres namentlich in unseren Kirchen.