Gemeindegeschichte

Bereits Mitte des 16. Jahrhunderts gab es Bestrebungen, in der Troisdorfer Pfarrgemeinde die Reformation einzuführen. Zeitweilig war die Gemeinde lutherisch, zeitweilig gab es zusätzlich eine reformierte Hausgemeinde. Unter dem Druck spanischer Truppen, die wegen des niederländischen Unabhängigkeitskrieges (1568-1648) im Lande waren, gingen 1616 sowohl die lutherische als auch die reformierte Gemeinde unter.

Erst als das Rheinland 1815 preußisch wurde, kamen wieder Evangelische nach Troisdorf. Durch die Industrialisierung wurden es im Laufe des 19. Jahrhunderts immer mehr. Der erste evangelische Kirchraum in Troisdorf wurde im "Ledigenwohnheim" der Friedrich-Wilhelms-Hütte eingerichtet (Foto). 1903 wurde die evangelische Kirche in Troisdorf, die heutige Johanneskirche, eingeweiht. 1906 wurde die Gemeinde, die bisher zur Evangelischen Kirchengemeinde Siegburg gehörte, selbständig. Sie zählte nun ca. 1.300 Gemeindemitglieder, die überwiegend in Troisdorf, auf der Friedrich-Wilhelms-Hütte und in Menden wohnten. Das Gemeindegebiet reichte jedoch bis an den Rhein.

Bis zum 2. Weltkrieg wuchs die Gemeinde auf ca. 3.500 Gemeindemitglieder heran. 1936 wurde das Gemeindehaus in der Kronprinzenstraße in Troisdorf eingeweiht. Durch die Flüchtlinge verdoppelte sich die Gemeindemitgliederzahl nach dem Krieg. Danach trugen die weitere Industriealisierung und der Sitz der Bundesregierung in Bonn zu weiterem Zuzug an Evangelischen bei. 1957 wurde die Kirchengemeinde Niederkassel ausgegliedert, 1964 die Kirchengemeinde Oberlar, die seit 1965 Evangelische Friedenskirchengemeinde Troisdorf heißt, und 1966 die Evangelische Kirchengemeinde Menden, heute Menden und Meindorf. Zur Mendener Gemeinde gehörte auch die Friedrich-Wilhelms-Hütte, die jedoch 1973 wieder der Evangelischen Kirchengemeinde Troisdorf angegliedert wurde. 1976 wurde das Dietrich-Bonhoeffer-Haus auf der Friedrich-Wilhelms-Hütte eingeweiht.

Seit 2015 forscht eine Gruppe der Evangelischen Kirchengemeinde und der Evangelischen Friedenskirchengemeinde zur Geschichte der Evangelischen in Troisdorf. Die Forschungsergebnisse erscheinen seit Anfang 2017 in den Gemeindebriefen "Kompass" und "Kontakt". Die bisher erschienen Artikel finden Sie hier:

Datei Anhang: